Dr. Erich Schechner Immobilienberatung
 

 Wussten Sie schon, dass... 

  •  ...Sie fehlende Baupläne und alte Baubeschreibungen im Bauarchiv der gemeinde erhalten? Ist das Gebäude nicht vor 1945 errichtet, haben Sie gute Chancen alte Bauakten einsehen zu können
  • ...der festgelegte Bodenrichtwert nicht ohne Anpassung an die Grundstücksgröße in eine Berechnung einfließen darf? 
  • ...der Beleihungswert nicht dem aktuellen Marktwert entspricht und der Kunde in der Regel nicht erfährt?
  • ...der Immobilienmakler keine Prospekthaftung über die Angaben im Exposé übernimmt?
  • ...automatisierte Marktwertermittlungen oft eine Streuung von 50% zum tatsächlichen gutachterlich errechneten Verkehrswert ergeben?
  • ...automatisierte und kostenfreie Marktwertermittlungen eigentlich nur dazu dienen, für den Makler eine Adresse zu generieren?
  • ...Instandhaltungsrücklagen bei Verkauf die Berechnungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer mindern?
  • ...das Bestellerprinzip nur bei Vermietung gilt, aber nicht bei einem Immobilienverkauf?
  • ...70% des Energieverbrauchs in deutschen Haushalten für Heizen verwendet wird, aber nur 2% für die Beleuchtung?
  • ...eine nachträgliche Wärmedämmung der Fassade ein ziemlicher Unsinn ist und besser das Geld in eine gute Heizung, Fenster und Wärmedämmung des Daches investiert werden sollte?
  • ...immer weniger Immobilien zwangsversteigert werden und die Schnäppchen verschwunden sind?
  • ...bei den 30- bis 39-Jährigen die Eigentumsquote zwischen 28% (Ost) und 32% (West) beträgt?
  • ...bei Erbpacht in der Regel immer auch ein anteiliger Grundstückswert für den Marktwert zu berücksichtigen ist?
  • ...Angebotspreise keine Verkaufspreise sind. Verkaufspreise können beim Gutachterausschuss durch öffentlich bestellte, oder 17024 zertifizierte Gutachter nachgefragt werden? 
  • ...seit 1978 kein Asbest verbaut wird?